Wir gehen in die Verlängerung – save the date: 4.10.2020

Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,

Wir sind vom Erfolg des Appells überwältigt – und damit von Ihrem Engagement.

Sie gehören zu den über 17 000 Menschen, die sich bisher für den Appell eingetragen haben. Sie zeigen mit Ihrem Namen, dass Ihnen etwas an freien Debattenräumen liegt und dass Sie auch in der Praxis für das Prinzip der Toleranz stehen, denn Sie halten es aus, auf einer Liste mit Menschen zu erscheinen, mit denen Sie vielleicht gar nichts gemeinsam haben. Auch wenn jede und jeder von uns nur für sich spricht, wie es im Appell heisst – uns ist bewusst, dass einige von Ihnen deswegen auch angegangen werden.

So zeigt der Appell dann auch in der Praxis leider: Cancel Culture und Druck existieren. Im Idealfall ändern wir das gerade. Die zahlreichen unterstützenden Nachrichten von Ihnen sowie die vielfältigen Hilfsangebote zeigen uns, dass wir gemeinsam einen Nerv treffen, und sich bereits etwas verändert.

Wir gehen deshalb in die Verlängerung. Wir wollen die nächsten Tage nutzen, um die Unterzeichnerliste noch heterogener und internationaler zu gestalten. Auch sehen wir in der Liste noch viele bekannte Namen, die wir gerne noch auf die Erstunterzeichnerliste einladen wollen. Da Sie so viele sind: helfen Sie uns und signalisieren Sie uns dazu unkompliziert Ihre Bereitschaft.

Wie entstehen freie Debattenräume? Vielleicht am besten, wenn wir mit gutem Beispiel vorangehen. Konkret: wir planen gerade ein Live-Sendeformat mit Unterstützern und Kritikern des Appells, in dessen Rahmen wir die ganze Liste der Unterzeichner vorstellen, die letzten Wochen Revue passieren lassen und einen Ausblick geben darauf, wie es danach weitergehen könnte.

Merken Sie sich dafür den 4.10.2020 vor, ca. ab 19 Uhr.

Ort und genaue Zeit werden noch bekanntgegeben.

Die nächsten Erstunterzeichnerinnen und Erstunterzeichner finden Sie morgen auf unserer Homepage www.idw-europe.org. Seien Sie gespannt.

Oder schon heute Abend in der Sendung von Mit-Initiator Gunnar Kaiser.

P.S.: Wir hatten zwischendurch Hacking-Angriffe und technische Störungen. Falls Sie Menschen kennen, die keine Bestätigungsmail von uns bekommen haben sollten, können wir diese manuell nachtragen, melden Sie sich einfach unter: kontakt@idw-europe.org

Share